Achtsamkeitstraining 
auf Basis 
Horsemanship

Ich habe dieses Training bewusst so genannt, weil es mir in der Fortführung des Horsemanship weniger um ein Abspulen der berühmten 7 Spiele geht, vielmehr halte ich das Konzept für einen guten Fahrplan eine Grundkommunikation herzustellen. Sprich, dem Pferd die Grundausbildung zu erklären – vorwärts, rückwärts, seitlich, oben oder unten usw.
Jeder Pferdeführer/ Reiter sollte JEDERZEIT in der Lage sein, die Gliedmaßen des Pferdes entsprechend bewegen zu können. Das ist essentiell wenn man mit einem Fluchttier zu tun hat, welches uns körperlich um einiges überlegen ist.

In diesem Zusammenhang sprechen wir während des Trainings über Verantwortlichkeiten. Pferd und Mensch haben unterschiedliche Verantwortlichkeiten und beide sollten sie ausfüllen können, denn: 

Achtsamkeit ist partnerschaftlich!

Weitere Themen sind Timing des Lobes und Management des Drucks.

Du lernst bei diesem Training außerdem ganz explizit Deine Energie zu steuern. Wir wünschen uns mit wenig Druck eine kraftvolle Reaktion, dieses werden wir nach und nach etablieren. Im Fokus habe ich dabei, dass Ihr eine fast unsichtbare Kommunikation aufbaut. 

| Bodenarbeitstraining
| Einzeltrainingseinheit á 45 min
| 25 EUR + 0,32 EUR/ km ab 6 km von PLZ 22846